Kontakt | Impressum | Datenschutz

Leibtherapeutisch orientierte Seelsorge

Die Kraftquelle des Glaubens wieder entdecken

Eine Kirche oder religiöse Glaubensgemeinschaft kann für Menschen Heimat und Ort spiritueller Erfahrung sein. Der Glaube vermag in den Wechselfällen des Lebens viel Zuversicht zu geben und Sinn zu stiften.

Diese Kraftquelle wieder zu entdecken, kann Inhalt der therapeutischen Seelsorge sein. Kunst, Poesie, Musik, bewegte und bewegende Rituale, meditatives Schweigen, Gesten oder Segensfeiern sprechen oft mehr als Worte. Kreative Zugänge können eine Hilfe sein, zu ergründen und auszudrücken, was uns innerlich trägt.   

Das Ringen um einen "stimmigen Glauben"

Wie unser Körper und unser Denken einem Veränderungs- und Reifungsprozess folgen, so wandelt sich auch der Glaube. Es gibt Lebenssituationen, in denen  Menschen mit herkömmlichen Glaubensinhalten oder Riten innerhalb ihrer Religionsgemeinschaft nichts mehr anfangen können. Schicksalsschläge und persönliche Krisen können existenzielle Sinnfragen auslösen. Dabei kann zeitweise der Eindruck entstehen, dass der Glaube abhanden gekommen ist. Das kann Irritationen auslösen,  Abwehr,  Trauer, Schuldgefühle oder auch eine emotionale Haltlosigkeit verbunden mit dem Gefühl, nicht mehr dazu zu gehören oder gar aus der Glaubensgemeinschaft herausgefallen und allein zu sein.

Als leibtherapeutische Seelsorgerin sehe ich im Ringen um einen "stimmigen Glauben" einen Weg der Befreiung. Dieser Weg führt zur inneren Mitte, sodass wir das Reich Gottes in uns wieder entdecken, eine Haltung und Erfahrung, die Menschen aller Religionen verbindet.

Heilsame Impulse, wenn Religion krank macht

Erfahrungen in religiösen Gemeinschaften können Menschen krank machen. Sie können Gläubige in die Abhängigkeit, in Zwänge und Depression und in existenzielle Krisen führen. Fordernde Gottesbilder, eine leistungsbezogene Arbeitsethik, eine einengende Sexualmoral,  der Ausschluss von kirchlichen Ämtern, Ohnmachtsgefühle innerhalb autoritärer Strukturen oder gar Missbrauchserfahrungen können zu tief greifenden Wunden und Traumata führen.

Wer unter einer religiösen Prägung leidet, braucht Unterstützung, um sich kritisch mit den verinnerlichten Glaubenssätzen und Kirchenerfahrungen auseinander zu setzen. Hier biete ich Ihnen als Religionspädagogin und Kreative Traumatherapeutin meine Begleitung an.