Kontakt | Impressum | Datenschutz

Methoden

Meine Arbeit zielt darauf ab, die Kräft des Denkens, des Fühlens, des Körpererlebens und der Intuition zu verknüpfen. Sie entwickeln dadurch eine neue Perspektive, die genau zu Ihnen passt und die Sie beflügelt. So können Sie mit Elan und Freude Ihre Ziele angehen.

Ich verwende bei meiner Arbeit wirksame Elemente aus Coaching und Therapie:

Kognitive Verfahren, z.B. The Work, Stärkenmodell, Störungsmodell, Säulen der Identität, Biografie-Arbeit

Systemisches Coaching, z.B. Aufstellungen, Visualisierung

Imagination und Visionsarbeit

Elemente der kognitive Verhaltenstherapie

Erlebnisöffnende Verfahren der Kreativen Leibtherapie (tiefenpsychologisch orientierte Psychotherapie) mit Elementen aus der Kunsttherapie, der Musik- und der Tanztherapie

Entspannungsverfahren, z.B. Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation

Körperwahrnehmung und Atemarbeit, z.B. Bodycheck, Atemgesten

 

 

Der Prozess

Die persönliche Beziehung ist die Basis jedes Coachingprozesses oder jeder therapeutischen Begleitung.

Bei einem Telefongespräch oder einem Erstkontakt in meinem Studio können wir uns kennenlernen. Sie schildern Ihr Anliegen und wir schauen gemeinsam, wie ich Sie unterstützen kann und ob eine Zusammenarbeit passt. Bei diesem Gespräch können wir die weiteren Modalitäten klären. Bitte reservieren Sie sich dafür 20 bis 30 Minuten Zeit. Dieses Erstgespräch ist für Sie völlig kostenfrei.

Rufen Sie einfach an oder senden Sie mir mithilfe des Kontaktformulars eine Mail mit Terminvorschlägen. Ich melde mich zeitnah bei Ihnen.

Häufig braucht es nur wenige Coachingstunden, um erfolgreich vorwärts zu kommen. Sie entscheiden, in welchem Umfang und welchem zeitlichen Abstand Sie das Coaching in Anspruch nehmen.

Wenn Sie eine persönliche Krise durchstehen müssen, kommt eine intensivere therapeutische Begleitung in Frage. Häufig vereinbaren wir zunächst 10 Sitzungen. Das bietet einen sicheren Rahmen, der Raum für das Anliegen und das persönliche Wachstum lässt. 

Zwischendurch und spätestens am Ende der Begleitung reflektieren wir das gemeinsame Arbeiten und nehmen die Ergebnisse des Prozesses in den Blick.